Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V.

GFPS e. V. > Programm > Archiv > 2011 > Stipendiatenseminar »Quadrat«

GFPS Quadrat in Zamość/Roztocze (06. - 10.07.2011)

Der Sommer ist heiß und das Semester neigt sich dem Ende. So auch für viele GFPS-Stipendiaten und so stand auch wieder das GFPS-Quadrat an. In diesem Sommer ging es nach Zamość in Ostpolen. Die Hauptthemen dieses Seminars waren die Stipendiaten-Berichte und die Ukraine.

  • Auf dem Weg nach Zamość

    Auf dem Weg nach Zamość 06.07.2011

  • Saal im Hotel

    Saal im Hotel 07.07.2011

  • Präsentationsplan

    Präsentationsplan 07.07.2011

  • Aleksandra Krzaklewska (Stipendiatin in Leipzig) - Das Projekt »EUROPE WAITS«

    Aleksandra Krzaklewska (Stipendiatin in Leipzig) - Das Projekt »EUROPE WAITS« 07.07.2011

  • Karin Hertl (Sprachkurs-Stipendiatin in Poznan) - Ihr Semester in Poznan

    Karin Hertl (Sprachkurs-Stipendiatin in Poznan) - Ihr Semester in Poznan 07.07.2011

  • Konrad Olszewski (Stipendiat in Warschau) - Polen: (Re-)Konstruktion der Geschichte einer Nation Studentisches Initiativseminar

    Konrad Olszewski (Stipendiat in Warschau) - Polen: (Re-)Konstruktion der Geschichte einer Nation Studentisches Initiativseminar 07.07.2011

  • Agata Turańska (Stipendiatin in München) - Kompostierungsanlagen in Deutschland

    Agata Turańska (Stipendiatin in München) - Kompostierungsanlagen in Deutschland 07.07.2011

  • Alle GFPSler und Stips hören den Referenten zu

    Alle GFPSler und Stips hören den Referenten zu 07.07.2011

  • Marcin Kacperek (Stipendiat in Berlin) - Die Haltung der Staaten des Weimarer Dreiecks zur Ostpolitik der EU

    Marcin Kacperek (Stipendiat in Berlin) - Die Haltung der Staaten des Weimarer Dreiecks zur Ostpolitik der EU 07.07.2011

  • Anna Giza (Stipendiatin in Potsdam) - Lexik der Wende in der sechsten Ausgabe vom Duden Deutschen Universalwörterbuch

    Anna Giza (Stipendiatin in Potsdam) - Lexik der Wende in der sechsten Ausgabe vom Duden Deutschen Universalwörterbuch 07.07.2011

  • Peter Lövenich (Sprachkurs-Stipendiat in Krakau) - Sein Semester in Krakau

    Peter Lövenich (Sprachkurs-Stipendiat in Krakau) - Sein Semester in Krakau 07.07.2011

  • Mateusz Iskrzyński (Stipendiat in Karlsruhe) - Modelle der fundamentalen Wechselwirkungen

    Mateusz Iskrzyński (Stipendiat in Karlsruhe) - Modelle der fundamentalen Wechselwirkungen 07.07.2011

  • Roztocze Wanderung - Unser Leiter

    Roztocze Wanderung - Unser Leiter 07.07.2011

  • Wanderung I

    Wanderung I 07.07.2011

  • Wir erfuhren etwas über Pilze im Roztocze Nationalpark

    Wir erfuhren etwas über Pilze im Roztocze Nationalpark 07.07.2011

  • Alle sind geschafft - 8.5 km Wanderung durch den Roztocze-Nationalpark

    Alle sind geschafft - 8.5 km Wanderung durch den Roztocze-Nationalpark 07.07.2011

  • Aliona Kadlubowitsch (Belarus-Stipendiatin in Duisburg) - Konfliktprävention am Beispiel von Makedonien

    Aliona Kadlubowitsch (Belarus-Stipendiatin in Duisburg) - Konfliktprävention am Beispiel von Makedonien 08.07.2011

  • Maria Kranz (Stipendiatin in Gorzów Wlkp.)

    Maria Kranz (Stipendiatin in Gorzów Wlkp.) 08.07.2011

  • Alena Kochub (Belarus-Stipendiatin in Tübingen)

    Alena Kochub (Belarus-Stipendiatin in Tübingen) 08.07.2011

  • Michaela Valoušková (CZ-Stipendiatin in Freiburg)

    Michaela Valoušková (CZ-Stipendiatin in Freiburg) 08.07.2011

  • Sandra Haufe (Stipendiatin in Warschau) - Marie Skłodowska-Curie

    Sandra Haufe (Stipendiatin in Warschau) - Marie Skłodowska-Curie 08.07.2011

  • Wibke Colberg (Sprachkurs-Stipendiatin in Lublin) - Ihr Semester in Lublin

    Wibke Colberg (Sprachkurs-Stipendiatin in Lublin) - Ihr Semester in Lublin 08.07.2011

  • Robert Stais (Stipendiat in Breslau) - Pumpentechnologie

    Robert Stais (Stipendiat in Breslau) - Pumpentechnologie 08.07.2011

  • Mateusz Matuszyk (Stipendiat in Berlin) - Auf den Blutspuren in Berlin

    Mateusz Matuszyk (Stipendiat in Berlin) - Auf den Blutspuren in Berlin 08.07.2011

  • Die GFPS (e.V/Polska/CZ) stellt sich vor

    Die GFPS (e.V/Polska/CZ) stellt sich vor 08.07.2011

  • Workshop zum Thema

    Workshop zum Thema "Osteuropa" 08.07.2011

  • Workshop zum Thema

    Workshop zum Thema "Osteuropa" 08.07.2011

  • Die Ukraine - Geschichte, Geographie, Politik, Kultur - Vortrag

    Die Ukraine - Geschichte, Geographie, Politik, Kultur - Vortrag 08.07.2011

  • Unsere 3 studentischen Gäste aus Ukraine

    Unsere 3 studentischen Gäste aus Ukraine 08.07.2011

  • Guciów - Wie das Leben im Roztocze-Nationalpark früher war

    Guciów - Wie das Leben im Roztocze-Nationalpark früher war 09.07.2011

  • Guciów - Wie das Leben im Roztocze-Nationalpark früher war

    Guciów - Wie das Leben im Roztocze-Nationalpark früher war 09.07.2011

  • In Zamość - Synagoge - Vortrag zum Thema

    In Zamość - Synagoge - Vortrag zum Thema "Ukraine" 09.07.2011

  • In Zamość - Synagoge - Vortrag zum Thema

    In Zamość - Synagoge - Vortrag zum Thema "Ukraine" 09.07.2011

  • Gruppenfoto - GFPS Quadrat in Zamość

    Gruppenfoto - GFPS Quadrat in Zamość 09.07.2011

  • Stadtführung durch Zamość

    Stadtführung durch Zamość 09.07.2011

  • Letzter Abend - Lagerfeuer

    Letzter Abend - Lagerfeuer 09.07.2011

  • Die Organisatoren des GFPS Quadrat in Zamość: Patrycja Knieska / Angelika Gogół / Marcin Górecki

    Die Organisatoren des GFPS Quadrat in Zamość: Patrycja Knieska / Angelika Gogół / Marcin Górecki 09.07.2011

 

Vom 6. bis 10. Juli 2011 ging es für 16 Stipendiaten und viele GFPS-Freunde auf eine zum Teil weite Reise bis fast an die Polnisch-Ukrainische Grenze. Bei Zamość, genauer gesagt in Kawęczynek, fand das GFPS-Quadrat im Sommersemester statt. Die Organisatoren: Marcin Górecki (GFPS-Polska), Patrycja Kniejska (GFPS-Polska) und Angelika Gogół (GFPS-Polska/Vorstand Fundraising) hießen uns im Nationalpark Roztocze willkommen.

Am Donnerstag und Freitag standen unsere Stipendiaten aus allen vier Nationen im Mittelpunkt und durften ihre Berichte und Arbeiten präsentieren. Es waren wieder viele interessante Beiträge von Berichten über das Semester (Karin Haufe, Sprachkurs-Stipendiatin in Poznań oder Peter Lövenich, Sprachkurs-Stipendiat in Kraków) bis zu Kompostierung (Agata Turańska, poln. Stipendiatin in München), Teilchenphysik (Mateusz Iskrzyński, poln. Stipendiat in Karlsruhe), Pumpensysteme (Robert Stais, deutscher Stipendiat in Wrocław) und Kinder und Jugendliche in der Strafjustiz (Michaela Valoušková, tschech. Stipendiatin in Freiburg). Diese und viele weitere Themen von unseren Stipendiaten machten das Quadrat interdisziplinär und kurzweilig.

Nachdem es am Donnerstagnachmittag eine geführte Wanderung durch den Roztocze-Nationalpark gab, stand ab Freitag das Thema "Ukraine" im Mittelpunkt. Die GFPS-Polska erwägt seit einiger Zeit die Osterweiterung der GFPS um das Land am Schwarzen Meer. So gab es am Freitag einen Workshop, in dem sich jeder Gedanken zur Ukraine machen sollte, dies ging von einem Filmchen über Plakate und Schauspiel zum Thema "was man über die Ukraine weiß". Am Freitagabend hatten dann unsere drei ukrainischen Gäste, allesamt Studenten an der "Wyższa Szkoła Zarządzania i Administracji" (Hochschule für Management und Administration) in Zamość, ihr Land vorgestellt. So präsentierten sie einen Einblick in Kultur, Geschichte, Politik und mehr. Auch am Samstag ging es noch mal um die Ukraine, jedoch ging es zuvor in ein kleines Dorf, in dem gezeigt wurde, wie die Einwohner der Region früher lebten. Unter anderem wurde dort gezeigt, wie Holz mit der Zeit zu steinähnlichem Gebilde wurde. Am Nachmittag ging es nach Zamość. In einer jüdischen Synagoge hielt Dr. Włodzimierz Gerycz einen Vortrag zur Wirtschaftlichen Seite der Ukraine. Nach diesem Vortrag gab es noch eine Stadtführung durch die letzte größere Stadt vor der ukrainischen Grenze. Der Abschluss des Quadrats bildete dann ein Lagerfeuer am Hotel in Kawęczynek. Bevor alle am Sonntag, zum Teil unausgeschlafen, auf eine lange Reise zurück in ihre Heimat aufbrauchen.

Es war ein super Quadrat, sehr gut von den Organisatoren geplant. Nun ist GFPS-CZ an der Reihe das nächste Quadrat zu organisieren. Die GFPS bedankt sich auch bei den aktuellen Stipendiaten für ihre Präsentationen und freut sich, wenn sich die Stipendiaten noch weiter für die GFPS engagieren. Zu gleich freuen wir uns auch auf neue Stipendiaten, die im Wintersemester auf den verschiedenen Städtetagen begrüßt werden.

K. M.