Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V.

GFPS e. V. > Programm > Termine > 2006 > Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung
in Potsdam, 27.05.2006

(Stadtgruppe Potsdam)

Mitgliederversammlung 2006

Einladung

Liebe GFPS-ler, wir laden Euch herzlich für Samstag, 27. Mai 2006 zur Mitgliederversammlung des Vereins ein!

Die Mitgliederversammlung findet ab 9:30 Uhr statt in der

Universität Potsdam
Komplex III Bez. 1 (Standort Griebnitzsee)
Haus 1, Raum 2.31
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam-Babelsberg
Lageplan

  • Mit der S-Bahn bis zum S-Bahnhof Griebnitzsee (S 1), dort den Ausgang »Universität« nehmen.
    VBB fahrinfo
  • Mit dem PKW könnt Ihr entweder über Wannsee und Steinstücken kommen, oder aber via AVUS (A 115) über die Ausfahrt Potsdam-Babelsberg Richtung Zentrum. Folgt der Schnellstraße Richtung Zentrum bis zur Ausfahrt »Wetzlarer Straße«. Der »Wetzlarer Straße« folgt Ihr immer geradeaus, sie wird zur »August-Bebel-Straße«. Nach einigen hundert Metern geht es rechts zur Uni, dort ist auch ein Parkplatz.
    Hinweis: Wenn Ihr unter der Eisenbahnbrücke hindurchgefahren sein solltet, seid Ihr schon zu weit gefahren … Außerdem kann es sein, daß am Parkplatz noch Bauarbeiten stattfinden, dann bitte ringsherum parken.

Wir treffen uns im Hauptgebäude, Raum 2.31, das ist das größte Gebäude dort mit der Feuertreppe an der Seite. Bitte nutzt den Haupteingang, der befindet sich an der Westseite (unter dem sog. »Führerbalkon«, das Haus ist aus den 30er Jahren). Alle anderen Eingänge sind voraussichtlich verschlossen.

Das Protokoll der letzten MV werden wir per E-Mail Anfang Mai 2006 an alle Mitglieder schicken. Solltet Ihr es bis zum 8. Mai 2006 nicht bekommen haben, wendet Euch bitte an dorina.tonndorf@gfps.org.

Wie Ihr der beigelegten Tagesordnung entnehmen könnt, stehen wichtige Beschlüsse zur Zukunft der GFPS e.V. an. Im vergangenen Jahr hat sich vieles getan (siehe Vorwort »Echo«)! Diese drei Themen liegen uns besonders am Herzen, deshalb wollen wir sie Euch näher erläutern:

1. Engagement der GFPS in Belarus

Das auf dem Jubiläum »angeschobene« Belarusstipendium ist fast zu einem Selbstläufer geworden: Vor wenigen Wochen hat uns die ZEIT-Stiftung zugesichert, uns für einen Zeitraum von vier Semestern Belarusstipendien anteilig zu fördern, zudem werden wir voraussichtlich Stipendien mit Geldern aus dem Fonds »Erinnerung und Zukunft« finanzieren können (siehe »Echo«). In Kooperation mit der Deutsch-Belarussischen-Gesellschaft haben einige Initiativen aus dem Netzwerk Initiative Mittel- und Osteuropa (IMOE) die »Aktion pro Belarus« zur Hilfe für exmatrikulierte belarussische Studenten angeregt, an dem sich auch die GFPS beteiligt.

Während das »Projekt Belarus« bislang eher einzelne im Verein betroffen hat, muss sich die MV also Gedanken darüber machen, ob der Verein sich in den kommenden Semestern insoweit (neu-) ausrichten will.

Nach unserer Satzung sind wir bislang schwerpunktmäßig in Tschechien und Polen aktiv. Vorausgesetzt, wir wollen das, könnten wir in den kommenden Jahren unser Engagement auch auf Belarus erweitern.

2. Sponsoring des Vereins

Wie im aktuellen »Echo« beschrieben, müssen wir über Sponsoring durch Dritte nachdenken. Bislang wird der Verein nur aus Eigenmitteln und Stiftungsgeldern finanziert. Nachdem aber u. a. die Bosch-Stiftung unsere Förderung immer mehr zurückfährt, ist die Finanzierung unserer Projekte gefährdet. Darf dem »Echo« demnächst eine Werbebeilage hinzugefügt werden oder auf der Homepage ein Werbebanner blinken? Oder finden wir weiterhin Mäzene, die unsere Arbeit uneigennützig finanzieren?

Im Hinterkopf sollten wir behalten, dass bereits die Förderung durch die Konrad- Adenauer-Stiftung bei der Vorstellung des 1. Bandes unserer Schriftenreihe zu erheblichen Kontroversen geführt hatte.

3. Datenbank der GFPS

Nach unserem Öffentlichkeitsarbeitsseminar im März in Werftpfuhl in Brandenburg, bei dem wir das Auftreten der GFPS analysiert und Vorschläge zur Weiterentwicklung gemacht haben, hat das Projekt »Interner Mitgliederbereich online« neuen Schub bekommen: Bereits auf der MV im letzten Jahr hatte unser Homepage-Team angekündigt, eine interne Datenbank aufzubauen und zu pflegen. Daten zu Veranstaltungen, Stipendien, Mitgliedern, Interessen und Ideen sollen helfen, die Kommunikation der in der Welt verstreut lebenden Mitglieder zu vereinfachen.

Mittlerweile ist das Projekt recht weit fortgeschritten, und wir hoffen, bald allen Mitgliedern, die interessiert sind, einen Zugang gewähren zu können. Wir wollen Euch den Stand des Projekts auf der Mitgliederversammlung vorstellen, Chancen und Risiken aufzeigen und auf Eure Vorschläge und Bedenken eingehen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr zur MV nach Potsdam kommen, und wir gemeinsam über diese Themen diskutieren und beschließen würden. Nach erfolgreicher Arbeit würden wir sehr gern mit Euch zusammen am Abend in der Nähe etwas trinken gehen und den Tag gemütlich ausklingen lassen. Bereits am Freitag, 26. Mai 2006, laden wir Euch um 20.30 Uhr ins »Miedzy Nami« (Joachimstraße 11 - Wintergarten, 10119 Berlin, U-Bahn Rosenthaler Platz) zur Eröffnung unserer deutsch-polnischen Foto-Vernissage ein.

»Liebe ohne Grenzen / Milosc bez granic« ist Titel unseres Fotowettbewerbs im Rahmen des deutsch-polnischen Jahres. Ein Titel, den die jeweils neun jungen Teilnehmer aus Deutschland und Polen - fast alle Fotografierneulinge - sehr unterschiedlich aufgefasst und interpretiert haben. Kommt und sehr Euch mit uns an, wie die Nachwuchsfotografen den deutsch-polnischen Beziehungen ein Gesicht gegeben haben!

Bitte meldet Euch für die Fotoausstellung bis Montag, 15. Mai 2006 über die Homepage an.

Zuallerletzt: Wir stellen Kaffee und Wasser auf der MV zur Verfügung und werden gegen Mittag ein Pizza-Taxi ordern (letzteres auf eigene Kosten). Bitte bringt dafür einen Becher, ein Glas und Besteck mit.

Wir freuen uns auf Euer Kommen! Herzliche Grüße,

Euer Vorstand
Doreen Günther, Nina Lüders, Susanne Konschak, Matthias Blodig, Christina Hebel, Ines Steger

Vorläufige Tagesordnung der Mitgliederversammlung der GFPS e.V. am 27. Mai 2006 in Potsdam

  1. Begrüßung
  2. Bestellung der Protokollführer und Versammlungsleiter
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung des Vorjahres (Potsdam, 7. Mai 2005)
  6. Rechenschaftsberichte des Vorstands
    1. Doreen Günther (1. Vorsitzende)
    2. Nina Lüders (2. Vorsitzende, Projektkoordination)
    3. Susanne Konschak (Kassenwartin)
    4. Mattias Blodig (1. Beisitzer, Fundraising)
    5. Christina Hebel (2. Beisitzerin, Öffentlichkeitsarbeit)
    6. Ines Steger (3. Beisitzerin, Stipendiatenbetreuung)
  7. Berichterstattung
    1. der Kassenprüferin
    2. aus den Stadtgruppen
    3. der Auswahlkommission
  8. Zusammenarbeit mit unseren Partnervereinen
    1. GFPS-Polska
    2. GFPS-CZ
  9. Entlastung des Vorstands
  10. Beschlussfassungen der MV
    1. Sponsoring des Vereins
    2. Engagement des Vereins in Belarus
    3. Anträge zur Satzung vom Vorstand
    4. Antrag zur Satzung von Dr. C. K.
    5. Antrag zur Satzung von S. K.
    6. Antrag zur Satzung von Th. H.
    7. Antrag zur Satzung von E. H.
  11. Öffentlichkeitsarbeit von GFPS
    1. Interne Kommunikation (»Echo«, Stand des Aufbaus einer Datenbank)
    2. Externe Kommunikation
  12. Neuwahlen:
    1. Bestellung eines Wahlvorstandes
    2. Wahl des neuen Vorstands
    3. Wahl des Kassenprüfers
    4. Wahl der Vertreter der Auswahlkommission
  13. Verschiedenes

Hinweis: Maßgeblich ist alleine die im »ECHO« abgedruckte Ladung und Tagesordnung.

Anträge zur Satzung:

Anträge vom Vorstand:

1) Die Satzung wird in § 2 Punkt 1 dergestalt geändert, dass der Satz: »Förderung von zeitlich befristeten Studienaufenthalten polnischer und tschechischer Studierender...« folgende Fassung erhält: »Förderung von zeitlich befristeten Studienaufenthalten polnischer, tschechischer und belarussischer Studierender...«

Begründung: Das auf dem Jubiläum 2004 entstandene Engagement zur Förderung belarussischer Studierender soll in der Satzung verankert werden, da auch von Stiftungsseite dieses Vorhaben unterstützt wird.

2) Ferner wird unter § 2 Punkt 2 der Satz »Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Seminaren und Begegnungsfreizeiten für polnische, tschechische und deutsche Studierende« dahingehend geändert: »Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Seminaren und Begegnungsfreizeiten.«

Begründung: Die Stiftungen fordern innovative Projekte auch mit anderen mittel- und osteuropäischen Ländern wie u. a. der Ukraine.

Antrag von Dr. C. K.:

Die Funktionsbezeichnungen der Ämter werden in der Satzung alleine in der männlichen Form dargestellt (bspw. in § 9 Abs. 3 Nr. 1 (»Bericht der Kassenführerin / des Kassenführers« wird zu »Bericht des Kassenführers«).

Begründung: Die Streichung der 2. Form erleichtert die Lesbarkeit der Satzung und damit den Umgang mit der Satzung.

Antrag von S. K.:

Die Satzung wird dergestalt geändert, dass auch der Kassenwart für den Verein zeichnungsberechtigt ist: § 10 Abs. 2 S. 1 der Satzung erhält folgende Fassung: »Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus den Personen, die den Vorsitz und dessen Stellvertretung innehaben. Beide sowie der Kassenwart sind einzelvertretungsberechtigt.«

Begründung: Die eigene Vertretungsmacht (Zeichnungsberechtigung) des Kassenwarts vereinfacht diesem die Arbeit erheblich.

Antrag von Th. H.:

In § 9 Abs. 4 wird folgender Wortlaut gestrichen: »oder mindestens drei Regionalgruppen mit mindestens 2/3 ihrer Mitglieder«; gleichzeitig wird § 11 Abs. 2 der Satzung gestrichen.

Begründung: Der Begriff »Regionalgruppen« bzw. »Stadtgruppen« hat jedenfalls in Bezug auf Stimmrechte keine Bedeutung mehr. Als Stadtgruppe wird im Verein beinahe jede Stadt bezeichnet, in der Mitglieder sind. Aus diesem Grund sollte die höhere Stellung der »Regionalgruppen« in der Satzung gestrichen werden.

Antrag von E. H.:

Elisabeth Hornung hat am 7. Mai 2005 auf der MV beantragt, dass die Vorstandsmitglieder nach ihren jeweiligen Funktionen gewählt werden und dieses in der Satzung aufgenommen wird.

Begründung: Der Wahlmodus wird dadurch vereinfacht.

Nina Lüders

Dieser Termin in Deinem Terminkalender: ICS | ICS Abo | Was ist ICS?

Alle Termine dieser Reihe in Deinem Terminkalender: ICS | ICS Abo | Was ist ICS?

Aus den vergangenen Jahren …

07.04.2018 GFPS Mitgliederversammlung in Berlin, Gemeindehaus der Evangelischen Versöhnungsgemeinde, Bernauer Str. 111 (S Nordbahnhof)
08.04.2017 Mitgliederversammlung GFPS e.V. in 10559 Berlin, Alt-Moabit 90 (MitOst e.V.)
18.04.2015 Mitgliederversammlung GFPS e.V. in Seminarraum des MitOST e.V. (Alt Moabit 90, 10559 Berlin)
21.04.2012 Mitgliederversammlung der GFPS e. V. in Berlin

Zurück zum Terminkalender