Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V.

GFPS e. V. > Programm > Termine > 2003 > Stipendiatenseminar

Stipendiatenseminar
in Vlotho, 03. – 06.07.2003

GFPS-Stipendiatenseminar in Vlotho

Die Gemeinschaft für Studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.) und das Gesamteuropäische Studienwerk Vlotho e.V. laden herzlich ein zum Seminar der GFPS – Stipendiaten im Sommersemester 2003 vom 03. bis 06. Juli 2003 in der Bildungs- und Begegnungsstätte für Jugendliche und Erwachsene aus West-, Mittel- und Osteuropa in Vlotho (zwischen Hannover und Dortmund).

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Stipendiaten, Mitglieder und Freunde der GFPS e. V. Auch alle, die uns noch nicht kennen, aber gerne kennen lernen möchten, sind herzlich eingeladen.

Sprache:

Das Seminar findet in deutscher Sprache statt. Die einzige Ausnahme ist der Poesieabend, der zweisprachig (deutsch – polnisch) erfolgen wird.

Kurzbeschreibung:

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen die Berichte unserer polnischen und tschechischen StipendiatInnen, in denen sie die Ergebnisse ihrer Studienprojekte vorstellen. Die erlebnisreiche Zeit an den deutschen Universitäten geht für die Stipendiaten des Sommersemesters in die Endphase. Das ist genau der richtige Moment, um eine kurze Pause einzulegen und zurück zu schauen. Sind die Erwartungen unserer Stipendiaten erfüllt worden? Wo hat sie die Begegnung mit der deutschen Realität überrascht, und wie hat sich möglicherweise ihre Wahrnehmung verändert? Oder anders gefragt, hat sich die Leitidee der GFPS, Vorurteile und Barrieren zwischen Polen, Tschechen und Deutschen zu durchbrechen, indem ihnen die Möglichkeit gegeben wird, das Leben in dem anderen Land hautnah zu erleben, wieder bewährt? Diese Fragen können die diesjährigen Stipendiaten beantworten. Noch ein überzeugender Grund, um an dem Vlothoseminar 2003 teilzunehmen, ist das sehr interessante – und zwar nicht nur für Literaturfreaks – Kulturprogramm. Vorgesehen ist ein Vortrag zur Verarbeitung der Wende 1989/90 in der neueren deutschen Literatur, gehalten von Dr. Ekhard Haack von der Freien Universität Berlin, und ein deutsch-polnischer Poesieabend unter Teilnahme von zwei Lyrikern der jungen Generation: Björn Kuhligk (Berlin) und Jaroslaw Lipszyc (Warschau).

Vorgesehenes Programm

Donnerstag, 3. Juli

Bis 17.00 Uhr
Anreise, anschließend Zimmerverteilung
18.30 – 19.30 Uhr
Abendbrot, Organisatorisches
20.00 Uhr
Integrations- und Impulsspiele

Freitag, 4. Juli

8.30 – 9.30 Uhr
Frühstück
9.45 – 10.15 Uhr
Präsentation des Gesamteuropäischen Studienwerks, Dr. Gerhard Schüsselbauer
10.15 – 12.30 Uhr
Referatblock:
Dorota Kmiecik: Spielpädagogik als Methode der Gruppenarbeit
Elena Rusinkova: Deutsch-tschechische Phraseologismen aus kontrastiver Sicht
Marcin Michalski: Passiv und Aktiv im Deutschen, Polnischen und Arabischen
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagessen
14.00 – 15.30 Uhr
Vortrag: »Verarbeitung der Wende in der neueren deutschen Literatur«, Dr. Ekhard Haack, Freie Universität Berlin
15.30 – 16.00 Uhr
Kaffee und Kuchen
16.15 – 18.30 Uhr
Referatblock:
Alexandra Arndt: Die elegische Konzeption der Liebe in der römischen Literatur
Milena Piszczorowicz: Musikwelt – Welt ohne Grenzen
Malgorzata Zajac: Die Kunst Michael Pechers
18.30 – 19.30 Uhr
Abendbrot
20.00 Uhr
Tagesausklang: gemeinsamer Kneipenbesuch

Samstag, 5. Juli

8.30 – 9.30 Uhr
Frühstück
9.45 – 12.30 Uhr
Referatblock:
Jan Tluchor: Gute Nachbarschaft im bayerisch-tschechischen Grenzraum
Zdenka Koneczna: Interkulturelles Management
Monika Ksiazek: Migrationen in den deutsch-polnischen Beziehungen
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagessen
13.45 – 15.30 Uhr
Weserspaziergang
15.30 – 16.00 Uhr
Kaffee und Kuchen
16.15 – 17.15 Uhr
Referatblock:
Tomasz Rabant: Der deutsche konsularische Dienst in der II. Republik Polen
Ewa Konczak: Kontakte zwischen ostdeutschen und polnischen Mailart-Künstlern in den 70er Jahren, Robert Rehfeldt und seine Rolle in der Begegnung der Kunst der Post in Ostdeutschland und Polen
18.00 – 19.00 Uhr
Grillen
19.30 – 21.00 Uhr
Poesieabend mit Björn Kuhligk und Jaroslaw Lipszyc
21.30 Uhr – bis ...
Abschiedsparty: deutsch – polnisch – tschechisches Tanzen ohne Grenzen

Sonntag, 6. Juli

8.30 – 9.30 Uhr
Frühstück
danach Abreise der Stipendiaten und Gäste

Leitung des Seminars:

  • Robert Brier (Moderation der Stipendiatenreferate)
  • Daniel Göpfert (Gestaltung des Kennenlernabends)
  • Kasia Homan (Organisation und Moderation des Poesieabends)

Vortragende / Lesende

  • Dr. Ekhard Haack, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie, Freie Universität Berlin;
  • Björn Kuhligk, Lyriker, Berlin;
  • Jaroslaw Lipszyc, Lyriker, Warschau;
  • Dr. Gerhard Schüsselbauer, Gesamteuropäisches Studienwerk e.V.

Organisatorische Hinweise

Wann?

Anreise: Donnerstag, 3. Juli 2003, bis 17:00 Uhr
Abreise: Sonntag, 6. Juli 2003, nach dem Frühstück

Wo?

Das Seminar findet in der Bildungs- und Begegnungsstätte für Jugendliche und Erwachsene aus West-, Mittel- und Osteuropa in Vlotho statt. Adresse: Gesamteuropäisches Studienwerk e. V.
Südfeldstr. 2 – 4
32602 Vlotho
Tel.: +49 (0) 5733-9138 – 0
Fax: +49 (0) 5733-9138 – 47
E-mail info@gesw.de
Homepage: http://www.gesw.de/

Wie um Himmels willen komme ich dahin?

  • Vorschläge für Anreisemöglichkeiten mit der Bahn / PKW und Karte (auf der Homepage des GESW e.V.)
  • weitere Anreisemöglichkeiten: Deutsche Bahn (mit der Regionalbahn statt Bus zum Vlotho Bhf)

Wieviel bezahle ich?

Die Teilnahmegebühr beträgt 40,00 €. In diesem Betrag sind Unterkunft, Verpflegung und alle Programmkosten enthalten. Vorstandsmitglieder (dies betrifft auch die Vorständler aus Polen und Tschechien), Stipendiaten und Referenten sind von den Teilnahmegebühren befreit.

Reisekostenerstattung: 50% des Plan und Spar 25 – Tarifs der Deutschen Bahn werden als Fahrtkosten erstattet. 100% Fahrtkostenerstattung erhalten Vorstandsmitglieder (dies betrifft auch je einen Vorständler aus Polen und Tschechien), Stipendiaten und Referenten

Dieser Termin in Deinem Terminkalender: ICS | ICS Abo | Was ist ICS?

Alle Termine dieser Reihe in Deinem Terminkalender: ICS | ICS Abo | Was ist ICS?

Aus den vergangenen Jahren …

29.06. – 02.07.2018 GFPS-Forum 2018 in Heidelberg
08. – 11.02.2018 GFPS-Forum „Ein Herz Europas zu allen Zeiten“ in Prag
20. – 22.10.2017 Mini-Städtetage in Magdeburg
06. – 09.07.2017 Forum: Breslau - Brücke zu internationalen Freundschaften in Breslau/Wrocław

Zurück zum Terminkalender